Gratis Kostenvoranschlag Tel. 01 / 524 03 25

Wann die Kombitherme austauschen? Wann die Gastherme reparieren?

 

Wann und warum die alte bzw. defekte Kombitherme auswechseln lassen? Einige Argumente, die Ihnen helfen können zu entscheiden, die alte Therme reparieren oder gegen eine neue Therme austauschen zu lassen.

HBI thermentauschprofi macht Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag für die etwaigen Reparaturkosten Ihrer kaputten Kombitherme. Tel. (01) 524 03 25 oder (01) 944 10 58 anrufen und einen Termin vereinbaren.

 

"Montagsgerät"

Wenn Sie ein solches Gerät haben, dann sind Sie schon genug gestraft. Wenn Sie trotz weniger Nutzungsjahre schon viel Geld in Thermenreparaturen gesteckt haben, dann sollten Sie einmal damit aufhören. Machen Sie bei der nächsten größeren Reparatur einen Schlußstrich und veranlassen Sie die Montage einer neuen Kombitherme.

Betriebskosten

Je nach der Höhe der Heizkosten (Gas-Jahresabrechnung) wird das Argument der Betriebskosten wichtig. Ein Rechenbeispiel: Selbst bei geringen jährlichen Betriebskosten von etwa 300,- € machen die Gesamtbetriebskosten auf 15 Jahre gerechnet 4.500,- € aus (ohne Berücksichtigung der Inflation). Neue Kombithermen arbeiten etwa 15% effizienter als alte Geräte, die schon an die 20 Jahre am Buckel haben. 15% von 4.500,- € sind 675,- €. Mit steigenden Energiekosten kann sich der Umstieg auf eine neue effizientere Gastherme genauso auszahlen wie eine regelmäßige Thermenwartung.

Ökologische Gründe

Neue Kombithermen arbeiten auch effizienter als alte - das hat nicht nur geringere Schadstoffemissionen zur Folge, sondern auch geringere Betriebskosten - siehe oben. Wenn bei der gesetzlich vorgeschriebenen Abgasmessung die Obergrenzen überschritten werden und wenn auch durch Reinigen und Neueinstellung der Kombitherme die vorgeschriebenen Abgaswerte nicht mehr erreicht werden können - dann gibt es nur mehr eines: die alte Kombitherme gegen eine neue wechseln.

Ausfall der Kombitherme

Wenn nichts mehr geht und die Reparaturkosten zu hoch wären, das Gerät dafür zu alt, ....

Im Rahmen von Wohnungsrenovierungen

Falls Sie eine umfangreiche Wohnungsrenovierung - z.B. im Rahmen eines Neubezugs - vornehmen, kann es sinnvoll sein, auch eine neue Therme in einem "Aufwaschen" montieren zu lassen.

Wärmezentrum für mehr Warmwasserkomfort

Sollten Sie die Kombitherme auswechseln müssen, sollten Sie zugleich überlegen, ob Sie Ihren Warmwasserkomfort durch ein "Wärmezentrum" (Heiztherme plus zugehörigen Warmwasserspeicher) erhöhen wollen.

Rechnen und Abschätzen

Die vernünftigste Art der Entscheidungsfindung Die rationalste Art, über Reparatur oder Neuanschaffung einer Kombitherme zu entscheiden, ist der Rechenstift: Anschaffungspreis der alten Kombitherme inklusive Montagekosten, alle bisherigen Reparatur- und Wartungskosten plus die gesamten Betriebskosten (Kosten für Warmwasser und Heizung der bisherigen Funktionsdauer) - geteilt durch die Lebensjahre der alten Therme. Die geschätzten Gesamtkosten der neuen Therme durch die zu erwartende Lebensdauer der neuen Therme teilen. Die errechneten Werte der alten und der neuen Therme miteinander vergleichen. Da beruht zwar Einiges auf Annahmen - aber dennoch die wahrscheinlich beste Art, zur richtigen Entscheidung zu kommen.